.

Freiwilligenbörse

Freiwilligenbörse/Frivilligbørs 2015 in Sorø

Freiwilligenzenter Sorø wird in Zusammenarbeit mit Projekt BEST und Sorø Kommune eine Freiwilligenbörse im Mai 2015 veranstalten. Die Freiwilligenbörse wird als Abschlussveranstaltung des Projekts BEST dienen.

Es wird, als etwas ganz besonderes, deutsche Beteiligung an der Freiwilligenbörse geben und damit besteht die Möglichkeit, spannende Vereinbarungen zwischen den Ländern zu machen. Wir beenden den intensiven Börsenverlauf mit einem großen Fest für alle Teilnehmer.

Hat Ihr Verband, Institution, Betrieb, andere, Lust teilzunehmen oder mehr zu erfahren:
kontaktieren Sie Mette Wang, Projekt BEST auf  mewa@soroe.dk

Das Freiwilligenbörse Konzept

Die Freiwilligenbörse ist ein Konferenz- und Marktplatz für lokale Betriebe, Freiwilligenvereine,  und öffentlichen Institutionen.

Die Freiwilligenbörse funktioniert als eine Börse, wo die Teilnehmer im Laufe einen kurzen und aktiven Arrangements Partnerschaften und Dienste austauschen. 

Auf der Freiwilligenbörse  wird kein Geld, sondern nur Waren,  Fähigkeiten, Dienstleistungen u.a.m. ausgetauscht.
Die Freiwilligenbörse erstellt in erster Lage die Möglichkeit für kleine und praktische Verabredungen, aber auf weitere Sicht, erbietet die Freiwilligenbörse Grundlage für gute und dauerhafte soziale Partnerschaften.

Die Freiwilligenbörse bietet Gelegenheit zur Stärkung der aktiven Bürgerschaft und Arbeitsbeziehungen in der näheren Umgebung.
Lesen Sie hier warum Sie als Betrieb/Verein oder Organisation/öffentliche Institution Vorteile zur Teilnahme an der Freiwilligenbörse hat:

Vorteile für Freiwilligenvereine und Organisationen

  • neue Kontakte
  • Inspiration
  • Möglichkeit für praktische Hilfe und Kompetenzen
  • bessere Möglichkeiten und Angebote für die Zielgruppen, für den Sie arbeiten, erstellen.
  • eine Möglichkeit, sich weniger abhängig von Geldeinsammeln zu machen.

Vorteile für öffentliche Institutionen

  • Zusammenarbeit mit Betrieben und Freiwilligenvereiene um den Bürgern der Gemeinde bessere Angebote zu bieten
  • einen Überblick über die Aktivtäten der lokalen Freiwilligenvereine verschaffen
  • Die Gemeinschaft in der lokalen Gesellschaft  erhöhen.
  • der Lebensqualität der Bürger entwickeln

Vorteile für Betriebe

  • Möglichkeit, Ihre Gesellschaftverantwortungsstrategie zu konkretisieren und praktisch zu machen
  • die Mitarbeiter des Betriebes bekommen ein besseres Verständnis und Engagement in das gesellschaftliche Engagement der lokalen Betriebe.
  • Das Image Ihres Betriebes in der lokalen Gemeinschaft stärken
  • strategische Partnerschaften zum Nutzen der Geschäfte des Betriebes erreichen
  • Möglichkeit zukünftige geschäftliche Verabredungen zu erhalten.

Weitere Informationen?

Möchten Sie mehr über das Freiwilligenbörse Konzept lesen, dann besuchen Sie  www.frivillighed.dk  oder  www.frivilligboersikastbrande.dk   – hier können Sie auch den kleinen Film sehen, den Ikast-Brande Freiwilligenzenter über ihren Freiwilligenbörse im Jahr 2013 gemacht hat - es dauert nur 4 Minuten!



  • .
  • .

Projekt BEST

"Wenn wir den Kern betrachten, haben wir die gleichen Herausforderungen." Peter, Freiwilliger in Sorø Kajak Club

"Aha-Erlebnis für mich war, dass Freiwilligenarbeit vielfältig ist". Martin,  Freiwilliger bei den Pfadfindern Laurentius

Webseite des Freiwilligen Zentrums Plön: www.freiwillig-im-kreis-ploen.de

Webseite des Frivillig Center Sorø: www.frivilligcenter-soroe.dk

Projektpartner

Projektparter: Sorø KommuneProjektparter: Gleichstellungsbeauftragte  - Kreis PlönLeadpartner: Diakonisches Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg GmbHProjektparter: Frivilligcenter SorøProjektparter: kreisfeuerwehrverband PlönProjektparter: Amt für Jugend und Sport - Kreis PlönProjektparter: Kreisvolkshochschule Plön e.V.

Gefördert von:

gefördert durchgefördert durchgefördert durch

.

xxnoxx_zaehler